Clubszene Archiv
2016/1720152014201320122/20111/20112/20101/2010


Positive Bilanz bei der BSW-Fotogruppe Würzburg

von Alfred Söhlmann

"Clubmeister 2018" (v.l.n.r.) Dr. Eric Colditz (2. Platz), Ingrid Kronthaler (3. Platz), Michael Okubski, Gruppenleiter der BSW-Fotogruppe Würzburg und Clubmeister 2018 Roland Kennerknecht.

Bei der Jahreshauptversammlung der BSW-Fotogruppe Würzburg zog der Gruppenleiter, Michael Okubski, eine sehr positive Bilanz über das Gruppenleben im vergangenen Jahr. Er berichtete von den verschiedenen Unternehmungen, z.B. von der alljährlichen „Dreikönigswanderung“, die fast 50 Personen rund um Randersacker führte und mit einem gemeinsamen Mittagessen endete,
- von der seit 25 Jahren jährlich durchgeführten, zweitägigen Radtour, an der sich 22 Personen beteiligten, von der gemeinsamen Zugfahrt nach Frankfurt/M, um die BSW-Bundesfotoschau zu besuchen und eine gemeinsame Schifffahrt mitzumachen. Er berichtete auch von gemeinsamen Besuch eines Vortrages anläßlich der World Press Fotoausstellung in Kitzingen, von gutbesuchten eigenen AV-Vorträgen im Felix Fechenbach Haus, vom Sommerfest und vom "Jahresschlusshock", von der großen Bilderausstellung im Rathaus von Würzburg, anlässlich des Jubiläums der Seniorenvertretung der Stadt Würzburg, von der Bilderausstellung im historischen Rathaus von Sulzfeld/M beim Tag des offenen Denkmals, von der außergewöhnlichen Bilderausstellung "Schräge Bilder, schräge Vögel" in der Stadtbücherei im Falkenhaus, usw.

Wie auch schon in den Vorjahren organisierte die Gruppe eine Jurierung für den internationalen Fotowettbewerb "German Open", zu dem wieder über 6000 Werke eingingen, die von einer international besetzten Jury bewertet wurden. Im Herbst dieses Jahres wird es wieder eine Neuauflage dazu geben.

Vorausblickend erwähnte er eine weitere Herausforderung, nämlich, dass die Gruppe in diesem Jahr auch die BSW-Regionalfotoschau Bayern organisiert und ausrichtet. Im Mai wird es dazu eine Fotoausstellung und AV-Vorträge im Felix Fechenbach Haus geben. Die ausgezeichneten Werke werden im Juni dann im Würzburger Rathaus zu sehen sein.

Lothar Amtmann, der Kassier der Gruppe, konnte von geordneten Verhältnissen berichten, was dann zur einstimmigen Entlastung der Gruppenleitung führte.

Okubski konnte dann seinem Vorgänger als Gruppenleiter, Dieter Kupitz, für dessen 25-jährige Mitgliedschaft gratulieren und ihm Urkunde und kleines Präsent überreichen, außerdem wurden Irmgard Sell und Edgar Kubo für jeweils 20-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der spannendste Punkt ist jeweils die Verkündung des Ergebnisses der Clubmeisterschaft. Diesmal konnte sich Roland Kennerknecht vor Dr. Eric Colditz und Ingrid Kronthaler durchsetzen. Die Berechnung erfolgte durch die Summe der Bewertungen für jeweils 2 Werke zu den Themen „Die Drei“, „Handwerk“ und „Glaube, Religion, Sakrales“ und für 6 Werke zu freien Themen im abschließenden Jahreswettbewerb, der von drei unabhängigen Juroren aus Hannover, Essen und Stein bei Nürnberg bewertet wurde.

Einige der BSW-Fotografen nahmen an verschiedenen Wettbewerben im In- und Ausland teil und konnten z.T. herausragende Erfolge erzielen.

Den Vogel schoss dabei Ingrid Kronthaler mit 5 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaillen bei internationalen Fotowettbewerben ab, wo sie so nebenbei auch noch 10 Urkunden und über 300 Annahmen erreichen konnte. Auf nationaler Ebene war sie ebenfalls mehrfach in den Siegerlisten vertreten.

Auch Roland Kennerknecht braucht sich mit einer Goldmedaille bei einem der größten Fotowettbewerbe weltweit mit ca. 123.000 Einsendungen, sowie Silbermedaille und mehreren Urkunden, außerdem etlichen Auszeichnungen in nationalen Wettbewerben nicht verstecken.

Ein besonderer Preis ist auch die "Superlinse", die er für den Gesamtsieg im Jahr 2018 bei der Fotozeitschrift "Sammellinse" erhielt.

Glänzend auch die Goldmedaille von Carola Becker bei der "Deutschen Fotomeisterschaft", der Gesamtsieg von Michael Stegerwald bei der BSW-Bundesfotoschau, mit Gold- und Silbermedaillen, sowie zwei Silbermedaillen bei der europäischen Meisterschaft der Eisenbahnerfotografen und Medaille bei der "Bayerischen Fotomeisterschaft".

Herausragend auch die Leistungen der beiden Jugendlichen Anna und Lisa Gotthardt.

Anna Gotthardt erhielt für ihre Werke bei der BSW-Bundesfotoschau 2 Goldmedaillen und 2 Urkunden, wurde dadurch „Beste Jugendliche“, Lisa wurde hier mit einer Silbermedaille und einer Urkunde ausgezeichnet.

Weiterhin konnten sich Gerlinde Lang, Gerda Rausch, Irmgard Sell, Lothar Amtmann, Frank Bartl, Alfred und Heiko Söhlmann, Maximilian Widmaier, Hans Wohlfart in den Siegerlisten verschiedener Fotowettbewerbe wiederfinden. Die Gruppe konnte erneut der Gewinn der Clubwertung bei der BSW-Bundesfotoschau sowie auch bei der "Sammellinse" und den dritte Rang bei der Bayerischen Fotomeisterschaft verbuchen.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig jeweils Freitags ab 19 Uhr 30 im Felix Fechenbach Haus (1. OG) in Grombühl zu ihren Gruppenabenden. Gäste und Interessierte sind jederzeit willkommen.

 


 

Michael Müller - Jahresfotograf der Fotofreunde Wiggensbach

von Manfred Köhler


von links: Florian Pötzl (Platz 2), Michael Müller (Platz 1) und Christine Hilbrich  (Platz 3)

23.01.2019: Großen Zuspruch fand auch im letzten Jahr der Clubwettbewerb der Fotofreunde Wiggensbach. Viele Fotoclubmitglieder brachten das ganze Jahr über zu den verschiedenen Auswertungen ihre Werke mit, um die begehrten Punkte für den „Jahresfotografen“ zu sammeln. Drei Mal wurde ein Werk mit freiem Thema vorgelegt. Für die anderen Wertungen mussten Werke zu den Themen „Schwarz-Weiß“, „2x das Gleiche“, „Bokehverlauf als Stilmittel“, „Bewusster fotografieren“ und zum Schluss noch zum Thema „MoodBoard“ abgegeben werden.

„3 mal 1“ heißt seit einigen Jahren die Auswertung zum Jahresfotografen der Fotofreunde. Für die Wertung werden 3er Gruppen zusammengelost, die als Gruppe gemeinsam ein Bild bewerten. Dies bringt den Mitgliedern den Vorteil, immer wieder mit unterschiedlichen Personen über die vorgelegten Bilder zu sprechen und auch die Punktevergabe ausführlicher zu begründen.

Bei insgesamt acht Wertungen im Jahr 2018 konnte sich Michael Müller (Wiggensbach) mit 99 Punkten den begehrten Titel des „Jahresfotografen“ sichern. Auf Platz 2 folgt ihm Florian Pötzl (Kempten) mit 88 Punkten und auf Platz 3 mit 77 Punkten Christine Hilbrich (Memmingen).

 


 

Susanne Seiffert wird wieder Clubmeisterin beim AKF Kaufbeuren

vom AKF Kaufbeuren

21.01.2019: Jedes Jahr veranstaltet der Arbeitskreis Fotografie der Volkshochschule Kaufbeuren (AKF) einen internen Wettbewerb, bestehend aus vier einzelnen Quartalswettbewerben. Jede Fotografin / jeder Fotograf kann dazu je drei Bilder einreichen. Wer in der Summe aller vier Einzelwettbewerbe die meisten Punkte erreicht, wird Jahressieger. Themen im Jahr 2018 waren "Geometrische Formen", "Richtig schön bunt", "Klare Gegensätze" und "Schwäbische Landschaft im besonderen Licht". Die vier Einzelwettbewerbe sollen vor allem die Beschäftigung mit der fotografischen Umsetzung ganz unterschiedlicher Themen fördern. Gleichzeitig ist der interne Wettbewerb auch ein Training für die Mitglieder, die bei Wettbewerben auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene teilnehmen und dabei seit Jahren auch sehr erfolgreich sind. Die Jahressiegerin ist 2018 zum dritten Mal in Folge die AKF-Fotografin Susanne Seiffert, die mit großem Abstand die meisten Gesamtpunkte erzielte. Den 2. Platz belegte ebenfalls zum dritten Mal in Folge Roland Hank. Sonja und Peter Sbresny erreichten Punktgleich den 3. Platz.

 


 

Fotoclub Coburg Jahresabschlussfeier im „Schützenhaus“ Creidlitz

von Klaus Wöhner


Bild © Alexander Skibbe - von links: Angelika Dietrich, OB Norbert Tessmer, Erika Büchner, Patricia Fitz, Peter Leutheußer, Peter Jojko, Robert Büchner, Michael Dietrich, Johanna Jojko und Klaus Wöhner

15.01.2019: Nach der Begrüßung der Ehrengäste, des stellvertretenden Landrat Christian Gunsenheimer und von Frau Dr. Chris Loos, Leiterin des Gerätemuseums Ahorn, sowie den zahlreichen Mitgliedern durch den Vorsitzenden Klaus Wöhner wurde das gemeinschaftliche Abendessen eingenommen. Den ersten Programmpunkt bildete die AV-Schau der diesjährigen Stadt- und Kreismeisterschaft. Danach wurden die angenommenen Werke des Clubwettbewerbs 2018 „Freies Thema“ gezeigt.

Im Anschluss wurden die Ehrungen von Angelika Dietrich und Jannik Knopp für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft durchgeführt. Oberbürgermeister Norbert Tessmer, versäumte es nicht, diesen Termin trotz vieler anderer Termine wahrzunehmen. Er überbrachte die Grüße der Stadt Coburg und wünschte dem Fotoclub für das kommende Jahr viel Erfolg.

Anschließend wurde das Ergebnis der diesjährigen Clubmeisterschaft bekanntgegeben. Die Übergabe der Urkunden und Medaillen wurde von Klaus Wöhner und Oberbürgermeister Norbert Tessmer durchgeführt. Um einen der ersten Plätze zu ergattern, musste man kontinuierlich gute Bilder abgeben.

Es wurden von den Teilnehmern insgesamt 222 Bilder im Freien Thema und 148 Bilder im Thema "In Franken unterwegs" zu den Quartalswettbewerben eingereicht. 118 Fotos wurden im freien Thema und 86 Fotos im Thema „In Franken unterwegs“ in der Jahreswertung berücksichtigt.

Der Wettbewerb wurde juriert vom Fotoclub Bad Neustadt im DVF. Die höchstplatzierten Bilder waren mit 48 Punkten "Mmh lecker" von Peter Jojko im freien Thema und im Thema "in Franken unterwegs" mit je 44 Punkten "Brauereigespann" von Patricia Fitz und "bei Mirsdorf" von Klaus Wöhner.

Jahresergebnis Clubmeisterschaft 2018

1. Platz          Pokal Goldmedaille             Peter Jojko 
2. Platz          Silbermedaille                    Klaus Wöhner     
3. Platz          Bronzemedaille                  Dr. Patricia Fitz      

4. Platz          Urkunde                    Johanna Jojko
5. Platz          Urkunde                    Robert Büchner
6. Platz          Urkunde                    Dr. Ratomir Radomirovic                          
7. Platz          Urkunde                    Erika Büchner                     
8. Platz          Urkunde                    Peter Leutheußer               
9. Platz          Urkunde                    Angelika Dietrich
10.Platz         Urkunde                    Michael Dietrich                  

Freies Thema:
1. Platz          Goldmedaille            Peter Jojko  
2. Platz          Silbermedaille          Klaus Wöhner     
3. Platz          Bronzemedaille        Robert Büchner

Thema: In Franken unterwegs      
1. Platz          Goldmedaille            Klaus Wöhner         
2. Platz          Silbermedaille          Peter Jojko     
3. Platz          Bronzemedaille        Dr. Patricia Fitz

Auch im kommenden Jahr hat der Fotoclub schon viele Projekte – Ausstellungen und Wettbewerbe – in Planung.Beabsichtigt ist, aufgrund zahlreicher Anfragen von Fotofreunden, die Stadt- und Kreismeisterschaft mit dem Thema: „Schönes Franken“ durchzuführen. Die Ausschreibung ist auf den Internetseiten des Fotoclubs www.fotoclub-coburg.de zu finden.

Im Anschluss wurde noch die AV Schau "In Franken unterwegs" vorgeführt. Die Jahres-AV-Schau wird am Sonntag, 7. April 2019, um 15 Uhr im Naturkundemuseum nochmals der Öffentlichkeit präsentiert.

 


 

Fotogruppe Blickwinkel Wertinger im Schloss

von Wolfgang Elster


Fotogruppe Blickwinkel Wertingen

Am Freitag 2. März eröffnete Harry Kraus, Leiter der Fotogruppe Blickwinkel Wertingen, die zweite Ausstellung des Clubs. Vor mehr als 100 Gästen sprach der 1. Bürgermeister Willy Lehmeier der Gruppe Anerkennung und Dank für die Bereicherung des kulturellen Lebens in der Stadt Wertingen aus. Vor der Eröffnung des Buffets stellte der Wertinger Ehrenbürger und Kreisrat Alfred Sigg mit einer launigen Ansprache die ausstellenden Fotografen vor und gab seine humorvolle Sicht auf das Thema Fotografie zum Besten. Knapp 130 Bilder sehen die Besucher der Ausstellung im Wertinger Schloss, die noch bis zum 18. März 2018 andauert.


Ausstellungsraum im Wertinger Schloss

 


 

"Schräge Bilder - Schräge Vögel" Ausstellungseröffnung in der Stadtbücherei Wurzburg

von Alfred Söhlmann, BSW Fotogruppe Würzburg

In Anwesenheit zahlreicher Fotofreunde und Fotografen, die im Laufe der Amtszeit des in Kürze ausscheidenden stellvertretenden Büchereileiters Dipl. Bibliothekar Norbert Herrmann ebenfalls schon dort ausstellen durften, eröffnete dieser am 22. Februar 2018 die "außergewöhnlichste Ausstellung seiner Dienstzeit". Norbert Herrmann, ein stadtbekannter humorvoller Zeitgenosse, hatte sich von den BSW´lern gewünscht, eine Ausstellung einmal schräg gehängt zu präsentieren. Nichts einfacher als das, war zumindest die vorläufige Meinung. Es war den Würzburger BSW-Fotografen aber dann doch zu einfach, so setzte man sich zusammen und entwickelte die Idee, auch Bilder mit "schrägem Inhalt" zu präsentieren und das sollte sich nicht auf formales beziehen. Aus einer Auswahl von weit über einhundert vorgelegten Entwürfen wählte man dann knapp 40 Werke aus, die in die Ausstellung gelangen sollten. Als i-Tüpfelchen konnte man dazu noch den Würzburger Fotodesigner Norbert Schmelz als Gastaussteller gewinnen.

Als am 20. Februar die Aufbautruppe der BSW´ler in der Bücherei auftauchte und die ersten Werke ausgepackt wurden, sah man Herrn Herrmanns Augen schon aufblitzen. Er war so begeistert von der Bildauswahl, dass er es sich nicht nehmen ließ, zu Hammer und Nagel zu greifen und die Werke eigenhändig an die Wände zu bringen. Bei der Eröffnung zählte er dann auf, welche teils großartigen Fotokünstler hier schon ausgestellt hatten, als Beispiel sei nur Michael Martin genannt. Jetzt gab er freudestrahlend seinen Dank kund, dass ihm sein Wunsch in so außergewöhnlicher Weise erfüllt wurde.

Alfred Söhlmann, als Vertreter der Fotogruppe bedankte sich bei der Stadtbücherei und speziell Norbert Herrmann, dass man erneut hier ausstellen und somit die Kreativität und Können der Mitglieder unter Beweis stellen darf. Er ging dann auf den speziellen Punkt des Ausstellungsthemas "Schräge Vögel" ein, indem er Umschreibungen aus dem Internet zitierte, die für viel Heiterkeit sorgten. Norbert Herrmann bedachte er mit dem Ehrentitel "Häuptling Schräger Vogel" und überreichte ihm unter großem Gelächter ein eigens erschaffenes "Portrait" eines "Schrägen Vogels" als Gastgeschenk.

Die Büchereileitung lud anschließend noch zu einem Umtrunk ein, der natürlich gerne angenommen wurde. Die ersten Kommentare im aufgelegten Gästebuch bestätigen uns, alles richtig gemacht zu haben.



 

Führungswechsel bei der BSW Fotogruppe Würzburg

von Alfred Söhlmann


Die neue Gruppenleitung v.l.: Wilfried Gotthardt (stv. Kassier), Lili Wohlfart (Schriftführerin), Michael Okubski (Gruppenleiter), Hans Wohlfart (stv. Gruppenleiter) und Lothar Amtmann (Kassier)

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab der bisherige, langjährige Leiter der Gruppe, Dieter Kupitz, seinen Rücktritt offiziell bekannt. Sein Vorgänger und Ehrenmitglied, Alfred Söhlmann, lobte in einer kurzen Ansprache die Verdienste des scheidenden Gruppenleiters und bedankte sich unter großem Applaus bei ihm mit einem Präsent, für das die Mitglieder eigens gesammelt hatten. Dieter Kupitz bedankte sich anschließend und gab eine kurze Begründung für seinen Schritt, der ausschließlich im privaten Bereich liege.


Alfred Söhlmann dankt Dieter Kupitz


v.l. Wilfried Gotthardt, Michael Okubski, Dieter Kupitz

Bei der erforderlichen Neuwahl wurde der Vorschlag des bisherigen Leiters einstimmig angenommen und damit Michael Okubski zu seinem Nachfolger gewählt. Dessen bisherigen Posten als stv. Kassier besetzt nun Wilfried Gotthardt. Dieter Kupitz führte auf Wunsch des Nachfolgers noch die anstehenden Ehrungen durch. So wurde Gerlinde Söhlmann für 20-jährige und Werner Knoblach für 40-jährige Mitgliedschaft in der Gruppe geehrt.


v.l. Michael Stegerwald, Michael Okubski, Werner Knoblach, Gerlinde Söhlmann und Carola Becker. Es fehlte Dr. Eric Colditz

Anschließend gab er das Ergebnis der Clubmeisterschaft bekannt, die im Jahreswettbewerb eine herausragende Bildqualität brachte und den Zwischenstand nach drei Quartalswettbewerben noch durcheinander wirbelte. Es brachte ein äußerst knappes Ergebnis. Als neuer Clubmeister wurde Michael Stegerwald ermittelt, vor Dr. Eric Colditz und Carola Becker.


 

70 Jahre Fotoclub Würzburg

von Otto Kindermann

Der fotoclub würzburg (fcw) feiert 2018 sein 70jähriges Bestehen. Das entstehen des Fotoclubs hat mit den Amerikanern zu tun: Freunde der Fotografie trafen sich 1948 regelmäßig im "Amerikahaus", einer Holzbaracke im Ringpark gegenüber dem Röntgengymnasium. Aus der lockeren Verbindung entstand dann ein erster Verein, der 1951 für mehrere Jahre im Südflügel der Residenz seine erste Dunkelkammer hatte. Der fcw war der Club mit einer "fürstlichen Dunkelkammer", wie es später eine Fotozeitschrift formulierte. Den aktuellen Clubnamen hat der spätere Vorsitzende Heinz Jakob eingeführt.

Bei der Jahreshauptversammlung berichtete die Vorsitzender Michaela Ertelt über die Vorbereitungen zu dem Jubiläum. Auf der Landesgartenschau werden in der Bibliothek des ehemaligen US-Geländes Fotos über die "Faszinierende Welt der Makrofotografie" im Bereich der Natur zu sehen sein. Im Oktober folgt dann eine Ausstellung im Kunsthaus Michel in der Semmelstraße mit dem Arbeitstitel  "Best-of - 70 Jahre fotoclub würzburg". Zusätzlich sind an Wochenenden Workshops oder Fotovorträge vorgesehen.

Das Clubjubiläum war auch Anlass Heinz Jakob für seine großen Verdienste in 45 Jahren Mitgliedschaft zu ehren. Die Vorsitzende Ertelt dankte ebenso Dietmar Amrhein, Thomas Neumann und Wolfgang Wolk für 30 Jahre Zugehörigkeit zum fcw. Wolfgang Wolk (80) und Richard Seeberger (85) wurde zu ihrem Geburtstag gratuliert. Seeberger hatte in den 60er und 70er Jahren mehrere viel beachtete Schmalfilme über Würzburg gedreht, von denen "Die Stadt am Main" über fünfzig Mal aufgeführt wurde. Wie  Ertelt weiter ausführte, ist zum Jubiläum ein neues Würzburg-Poster geplant. Bereits zum 50jährigen Bestehen hatet der fcw ein Würzburg-Poster geschaffen, das dann schnell vergriffen war. Der Club-Flyer "Köpfe.Bilder.Charaktere", den Mitglied Thomas Jörn entworfen hat, soll neu aufgelegt werden, da nach Bericht der Vorsitzenden in den letzten zwei Jahren viele neue aktive Mitglieder in den fcw eingetreten sind.


Nach der Ehrung von Mitgliedern wurden die Sieger im Jahreswettbewerb des fcw bekanntgegeben: Die Durchführung umfasst vier Quartalswettbewerbe, von denen zwei im Thema "frei" sind; zu den andern beiden "Verlassen und Vergessen in Mainfranken" und "Freizeit, Sport und Spiel". Clubmeister 2017 wurde Dirk Schneider, Vizemeister Jerry-Louis Ruff und den 3. Platz errangen bei gleicher Punktzahl Michaela Ertelt und Christian Schmöger.

Ein kurzer Rückblick informierte besonders Neumitglieder über Aktivitäten des vergangenen Jahres: Zum Standardprogramm gehören Bildbesprechungen der Mitglieder und thematisch verschiedene Fotoexkursionen in Interessengruppen im Stadtbereich und Umgebung. Ein Fotoausflug Einzelner brachte beachtenswerte Fotos aus Hamburg in den Club. Reisevorträge von Mitgliedern bereicherten das Programm, wie die Vorsitzende Ertelt betonte. Dazu gehörte auch ein Fotobericht von Gästen aus Kaufbeuren über "30 Jahre nach Tschernobyl".  Außerdem wurden Workshops und Erfahrungsberichte verschiedener Art durchgeführt. In Richtung Tipps und Fortbildung ging auch die „Offene Fotowerkstatt mit der VHS“ zu den Themen „Mein Lieblingsobjektiv“ und „Licht und Wetter“. Da der fcw auch an Fotowettbewerben des DVF teilnimmt, berichtete Ertelt über die Ergebnisse verschiedener Wettbewerbsbereiche. Besonders erfolgreich waren Heide Eggermann, Volker Müllerklein, Michaela Ertelt, Christian Schmöger, Georg Wendinger, die Urkunden für ihre fotografischen Leistungen erzielten. Ertelt erreichte darüber hinaus den Ehrenpreis beim Sonderthema des Bezirks. Viele andere Mitglieder erzielten Annahmen. 

Im Programm 2018 sind verschiedene Vorträge Workshops und Fotoexkursionen geplant. Ein besonderes Vorhaben ist ein Ausflug in die Leica Welt nach Wetzlar. Außerdem sollen auf Vorschlag von Mitgliedern ein "Bild des Monats" eingeführt und bei den Treffen kurze Erfahrungs- oder Problemberichte erörtert werden.

 


 

Bernd Ullrich wieder einstimmig als Vorsitzender bestätigt

von Bernd Ullrich, Fotoclub Mltenberg

Auch 2017 kann der Fotoclub Miltenberg wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Viele Mitglieder, darunter auch Altbürgermeister Joachim Bieber sind der Einladung zur Jahreshauptversammlung  gefolgt. Nach der Begrüßung und dem Bericht des 1. Vorsitzenden zu den vielfältigen Clubaktivitäten standen die Neuwahlen der Vorstandschaft an.

Neuwahlen des Vorstandes
Einstimmig haben die Mitglieder des Fotoclubs Miltenberg am Mittwochabend in der Hauptversammlung den bewährten Vorstand des Vereins wiedergewählt. Bernd Ullrich aus Kleinheubach, der dem Fotoclub seit neun Jahren angehört, wurde das dritte Mal in seinem Amt als erster Vorsitzender bestätigt. In seiner Zweitfunktion ist er für die Öffentlichkeitsarbeit des Clubs zuständig. Als zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Wolfgang Straub aus Großheubach.

Weitere Aufgaben im Club: Johannes Wirl wird die Aufgabe des Jugendleiters wieder übernehmen, Tanja Speth und Robert Ulsamer unterstützen ihn dabei. Für die Technik und Administration steht routiniert wieder André Fischer zur Verfügung. Das Amt derFacebookbeauftragte des FCM übernimmt Franziska Ehrlich. Für Archiv und Wettbewerb zeichnet Thomas Hauffe verantwortlich.

Ehrung
Besondere Aufmerksamkeit wurde in der Versammlung dem Altbürgermeister Joachim Bieber zuteil. Vorsitzender Bernd Ullrich ehrte Altbürgermeister Joachim Bieber für 25 Jahre Mitgliedschaft und für die Verdienste um den Fotoclub mit einer Ehrennadel, Urkunde und Weinpräsent. 

Kontakt:
Vorstand: Bernd Ullrich, Steinmauer 33, 63924 Kleinheubach, Tel. 09371 68548
Clubheim: 2. Obergeschoß der Alten Volksschule, Eingang West, Mainstraße 62
Treffen: Alle 2 Wochen, mittwochs um 19:30 Uhr
Homepage: fotoclub-miltenberg.de →

 


 

Jahressieger in Wiggensbach

von Manfred Köhler

Der Clubwettbewerb der Fotofreunde Wiggensbach zählte auch im letzten Jahr viele Teilnehmer. Zwei Mal konnte ein Werk mit freiem Thema vorgelegt werden. Passend zur Jahresausstellung war zwei Mal eine Wertung zum Thema "Offene Blende" ausgeschrieben. Für die anderen Wertungen mussten Werke zu den Themen "Winter", "Tiere", "Stadtleben" und zum Schluss noch"„Die Schönheit im Einfachen" abgegeben werden. "3 mal 1" heißt seit einigen Jahren die Auswertung zum Jahresfotografen der Fotofreunde. Für die Wertung werden 3er Gruppen zusammengelost, die als Gruppe gemeinsam ein Bild bewerten. Dies bringt den Mitgliedern den Vorteil, immer wieder mit unterschiedlichen Personen über die vorgelegten Bilder zu sprechen und auch die Punktevergabe ausführlicher zu begründen. Bei insgesamt acht Wertungen im Jahr 2017 konnte sich diesmal Florian Pötzl (Kempten) ganz überlegen den begehrten Titel des "Jahresfotografen" sichern. Auf Platz 2 folgten ihm Christine Hilbrich (Memmingen) und Michael Müller (Wiggensbach) auf Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!

 


 

Susanne Seiffert gewinnt

von Fredi Scholze

Beim ersten Treffen des Arbeitskreises Fotografie der VHS Kaufbeuren (AKF) im neuen Jahr wurde das mit Spannung erwartete Ergebnis des internen Wettbewerbs "AKF-Jahresfotograf 2017" bekannt gegeben. Zu diesem Wettbewerb konnten alle AKF-Mitglieder jeweils vier Bilder zu die vorgegebenen Themen "Reisefotografie", "Kinder Kinder", "Vergänglichkeit" und "Licht" einreichen. Die Jurierung fand jeweils am Quartalsende statt. Nach vier Wettbewerben ging schließlich Susanne Seiffert als Jahressiegerin 2017 hervor, knapp vor Roland Hank, der lange Zeit die Jahreswertung angeführt hat, sich aber am Ende doch noch geschlagen geben musste. Den dritten Platz belegte Peter Ernszt.

 


 

Jahresabschlussfeier des Fotoclub Coburg im "Simpl"

von Klaus Wöhner, Fotoclub Coburg


von links: Vorsitzender Klaus Wöhner, Robert Büchner, Andreas Herzog, Erika Büchner, Michael Dietrich, Angelika Dietrich, Dr. Patricia Fitz und Landrat Michael Busch (Foto: Michaela Wöhner)

Nach der Begrüßung unserer Ehrengäste - Landrat Michael Busch, Ehrenmitglied Gerhard Brückner und der zahlreichen Mitglieder - durch den Vorsitzenden Klaus Wöhner, wurden die Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft durchgeführt: Dr. Carl-Christian Dressel und Tina Schnelle für 10jährige und Andreas Herzog und Detlev Freytag für 20jährige Mitgliedschaft. DVF-Ehrungen: Die Treuenadel in Bronze erhielt Dr. Carl-Christian Dressel und vom DVF-Präsidium erhielt der Fotoclub Coburg die Treuemedaille Gold/Montiert für über 75 Jahre Mitgliedschaft im Verband.

Landrat Michael Busch überbrachte die Grüße des Landkreises und bedankte sich für die vielen Aktivitäten des Fotoclubs im Gerätemuseum Ahorn: Durchführung und Ausstellung der BezirksFOTOschau Oberfranken sowie die zum ersten Male durchgeführte "Bilder an der Wäscheleine". Er wünschte dem Fotoclub für die kommenden Jahre viel Erfolg für weitere Projekte im Landkreis.

Anschließend wurde das Ergebnis der diesjährigen Clubmeisterschaft bekanntgegeben. Die Überreichung der Urkunden und Medaillen wurde vom Wettbewerbsleiter Klaus Wöhner und Landrat Michael Busch durchgeführt. Es wurden insgesamt 186 Bilder im "Freien Thema" und 124 Bilder im Thema "In Franken unterwegs" zu den internen Quartalswettbewerben eingereicht. 115 Fotos wurden im "Freien Thema" und 82 Fotos im Thema "In Franken unterwegs" angenommen und in der JahresAVschau berücksichtigt. Die höchstplatzierten Bilder waren im Freien Thema: "Schachbrettblume" (42 Punkte) von Peter Leutheußer und im Thema: In Franken unterwegs "Miltenberg" (38 Punkte) von Klaus Wöhner. Der Wettbewerb wurde von der Fotogruppe Thurnau juriert.

JAHRESERGEBNIS DER CLUBMEISTERSCHAFT 2017

Sparte Freies Thema

1. Platz Goldmedaille Peter Leutheußer
2. Platz Silbermedaille Dr. Ratomir Radomirovic
3. Platz Bronzemedaille Dr. Patricia Fitz

Sonderthema "In Franken unterwegs"

1. Platz Goldmedaille Peter Leutheußer
2. Platz Silbermedaille Dr. Patricia Fitz
2. Platz Silbermedaille Klaus Wöhner
3. Platz Bronzemedaille Robert Büchner

Jahreswettbewerb Clubmeister 2017

1. Platz Goldmedaille Peter Leutheußer
2. Platz Silbermedaille Dr. Ratomir Radomirovic
3. Platz Bronzemedaille Dr. Patricia Fitz
4. Platz Urkunde Klaus Wöhner
5. Platz Urkunde Robert Büchner
6. Platz Urkunde Erika Büchner
7. Platz Urkunde Angelika Dietrich
8. Platz Urkunde Michael Dietrich

Auch bei regionalen und internationalen Wettbewerben konnten einige Mitglieder beachtliche Erfolge erzielen. Im kommenden Jahr hat der Fotoclub schon einige Projekte und Wettbewerbe in Planung. Aufgrund zahlreicher Anfragen von Fotofreunden wird auch die Stadt- und Kreis-Meisterschaft wieder durchgeführt. Die Ausstellung "Bilder an der Wäscheleine" wird am Sonntag, 15. Juli im Gerätemuseum Ahorn stattfinden. Alle Fotografen/innen sind dazu eingeladen. Die Ausschreibungen sind auf den Internetseiten des Fotoclubs www.fotoclub-coburg.de → zu finden. Im Anschluss an das gemeinschaftliche Abendessen wurde die "Jahres AV Schau" vorgeführt.

 

 

Deutscher Verband für Fotografie e.V. - DVF Bayern
1. Vorsitzender Alexander Gohlke, Hermann-Hesse-Weg 36, 84405 Dorfen
Tel. 01522 9221010, Email: alexander.gohlke@dvf-bayern.de
Redaktion und Webdesign:
Wolfgang Elster, Schillerstraße 49, 89407 Dillingen
Tel. 09071/2719, Email: admin@dvf-bayern.de