Clubszene Archiv20122/20111/2011 — 2/2010 — 1/2010


 

Die Fotobrauer

Die Fotobrauer

Zur Ausstellungseröffnung am 03.12.2010, 19 Uhr im Begegnungszentrum, Fröbelstraße 6, 91058 Erlangen: www.die-fotobrauer.de →

Unabhängig von Kamera-Marken und mit unterschiedlichen Ausrüstungen gehen sie auf fotografische Entdeckungsreisen, um nach Schönheit und Ausdruck in bestem Licht zu suchen. Dabei lassen sie sich die Freiheit, technische Perfektion und emotionale Gestaltung voll auszuleben und grenzen kein fotografisches Thema aus. Durch die unterschiedlichen Stärken und Schwerpunkte jedes Einzelnen profitiert ihre Gemeinschaft. In eigenen Workshops und gemeinsamen Projekten findet ein reger Erfahrungsaustausch statt. Schnell herangewachsen in 2 Jahren tun sie nun mit ihrer ersten freien Ausstellung den Schritt in die breite Öffentlichkeit. In den Räumen des Begegnungszentrums Fröbelstrasse stellen neun Mitglieder der Fotobrauer Bilder zu verschiedenen Themen aus, die persönliche Schwerpunkte darstellen oder gerade bei ihnen aktuell sind.

Heribert Eichler zeigt mit „Augenblicke“ Momentaufnahmen des Lebens – Eindrücke, die ihn berührt haben und sofort verflogen sind.
• Mit „1/8 sec“ hält Roland Hauke die Bewegung fest. Ihn fasziniert das experimentelle Foto.
Simon Johnson aus England schildert uns visuell die Lieblichkeit und den Charakter kleiner englischer Dörfer in Devon und Cornwall – hier erscheint alles in Miniatur entlang der engen Dorfstraßen.
Roman Kopp ruft mit dem Thema "modern flora" anhand von Blumen die analogen Farben wieder ins Leben zurück. Es geht ihm um die Farben der analogen Negative, eine Welt von gestern nochmal wiederbelebt.
Alexander Kulla schätzt die serielle Fotografie. Mit „Ein Motiv – viele Gesichter“ zeigt er ähnliche Dinge in ganz unterschiedlicher Form.
• Auch Mario Lorenz arbeitet schwerpunktmäßig im Portrait und Fashionbereich. Sowohl bei natürlich vorhandenem als auch künstlichem Licht setzt er seine weiblichen und männlichen Modelle in Szene.
• Graffitis sind nicht immer Schmierereien sondern erreichen manchmal die Qualität von „Kunst auf Mauern“. Sepp Martin zeigt uns anspruchsvolle Wandbilder, die zum Denken anregen.
Ivonne Schacke brachte mit „ NYC life“ Bilder der Ruhe und der Hektik aus New York City mit, die die Kontraste in dieser Großstadt sichtbar machen.
Martina Schonath widmet sich mit ihrer Arbeit den kleinen Dingen. Mit „Innerhalb 5 Quadratmetern“ rückt sie uns die Vielfalt in der Makro-Welt vor das Auge.

Dieses Kaleidoskop zeigt die Themenbreite bei den Fotobrauern. Fototechnik ist bei ihnen nur ein Thema am Rande, da alle ohnehin mit der modernen Kamera- und Bildbearbeitungstechnik vertraut sind. Ihre Schwerpunkte sehen sie in der Weiterentwicklung bei der Findung von Fotoideen und in der Bildgestaltung. Rege Bilddiskussionen in der Gruppe, der Austausch mit anderen und die fachliche Auseinandersetzung mit Ausstellungen und Werken anderer Fotografen sind ihre beständige Herausforderung. Mit der vorliegenden Ausstellung wollen sie diesen Austauschprozess intensivieren.
von Alexander Kulla, Die Fotobrauer

 


 

Die Zwei ...

sind Zwillinge und heißen Daniel und Sebastian (rechts) Suchy. Der aufmerksame Beobachter der Wettbewerbszene weiß dann auch sofort, dass die Suchys dem Fotoclub Wiggensbach angehören. Die Namen hat er auf jeden Fall schon oft gelesen. Sie führen die Liste der besten Jungfotografen bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2010 an. Sebastian Suchy wurde Deutscher Jugendfotomeister und sein Bruder Daniel erreichte zusammen mit Julia Syha vom Fotoclub Arzberg und Christian Hildebrandt vom FAC Mainleus Kulmbach den zweiten Platz in der Jugendwertung. Den dritten Platz belegte Julia Bauer vom Fotoclub Schwanfeld. Auf Platz vier folgen Karolin Hilbrich und Carolin Gehrmann von den Fotofreunden Wiggensbach. Den fünften Platz teilen sich Fabio Flügel vom Fotoclub Arzberg und Stefanie Gehrmann von den Fotofreunden Wiggensbach. Von den besten elf Jungfotografen kommen neun aus Bayern. Wenn uns das nicht freut - weiter so!

Bild: Sebastian Suchy
Bild: "Mia" von Sebastian Suchy - Urkunde bei der Deutschen Fotomeisterschaft 2010

 


 

Die S/W AG SÜD beim fotoforum Festival in Münster

S/W AG Süd in Münster

Lesen Sie mehr →

 


 

Ausflug des Fotoclub Schrobenhausen

Bodensee

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Fotoclub Schrobenhausen wieder einen gemeinsamen Clubausflug. Diesmal ging es auf die Blumeninsel Mainau im Bodensee und in die herrliche Altstadt von Konstanz mit dem Münster. Ebenso wurde der Alte Hafen mit der Imperia besichtigt. Nach einem gemütlichen Abend bei hervorragendem Essen und Wein ging es dann am nächsten Tag noch auf die Alte Burg in Meersburg und auf dem Heimweg fand man auch noch Zeit für einen Abstechefr ins Zeppelin-Museum nach Friedrichshafen. Alles in allem war es ein gelungener Ausflug bei fototechnisch sehr gutem Wetter. Aber auch der gemütliche und gesellige Teil des Clubausflugs kamen nicht zu kurz. So konnte auch ein reger Meinungsaustausch zu allerei Themen stattfinden, welcher von allen Mitgliedern sehr gut angenommen wurde. Das wird sicherlich bei den nächsten Clubausflügen ebenso weitergeführt. Nochmals besten Dank an alle Teilnehmer und den Organisatoren für den gelungenen Clubausflug. Hoffen wir, dass wir diese Tradition noch lange fortführen und dass sich immer mehr Mitglieder dafür begeistern. Text und Bild von Herbert Haas

 


 

Landschaften im Mehrgenerationenhaus

AusstellungseröffnungAm Freitag den 1. Oktober 2010 wurde im Mehrgenerationenhaus (MGH) in Maxhütte-Haidhof eine Dauerausstellung durch die Bürgermeisterin Frau Dr. Susanne Plank eröffnet. Die Fotoamateure Teublitz stellen in den Räumen des MGH 27 großformatige Landschaftsbilder aus. Auf Initiative von Alexander Spitzer, Leiter des MGH, kam diese Ausstellung zustande. Zusammen mit dem Fotoclub Teublitz einigte man sich auf eine Dauerausstellung mit wechselnden Themen. Dabei sollen die Fotos mindestens sechs Monate hängen, spätestens aber nach 9 Monaten durch ein anderes Thema ersetzt werden. Die Aufnahmen sind nach dem Festredner Herrn Erich Schwarz, Betreiber eines großen Fotostudios in Schwarzhofen, von hervorragender Qualität. Der Begriff "Amateurfotos" sei in dem Zusammenhang eine schiere Untertreibung. Zur Vernissage konnten die Bürgermeisterin und der Vorsitzende Georg Pauluhn zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Mitglieder der Fotoclubs aus Abensberg, Schierling, Cham, Schwandorf, Amberg und Nabburg. von Georg Pauluhn

Bild: Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank, Vorsitzender Georg Pauluhn, Festredner Erich Schwarz

 


 

Mainfränkisches Fotofestival 2010 in Würzburg

Die Preisträger
Die Haupt-Preisträger vlnr.: Dieter Kupitz, Carola Becker, Martina Odersky, Dr. Paul Beinhofer (Schirmherr), Julia Bauer, Horst Müller, Alfred Söhlmann (Ausrichter), Lothar Amtmann, Wilfried Gotthardt, Udo Wick und Constantin Römmelt.

SiegerehrungDas Mainfränkische Fotofestival 2010 wurde am Samstag 02.10. vom Schirmherrn Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer im sehr gut besetzten Felix Fechenbach Haus in Würzburg eröffnet. Die Ansprachen erfreulich kurz, die Siegerehrung per Powerpoint Präsentation unterstützt und eine anschließende Beamershow der ausgezeichneten und angenommenen Werke, die den Besuchern sehr gut gefiel. Im Anschluss traf man sich bei einem Gläschen Wein, Kaffee und Kuchen im Foyer. Man diskutierte, traf viele Fotofreunde und verströmte gute Stimmung. Zum anschließenden Showblock der BSW Fotogruppe blieben noch viele Besucher und bereuten dies nicht, denn es wurden einige preisgekrönte Diaporamen und eine Show der besten Naturfotos des "german mega circuit" aus den Jahren 2004 bis 2009 gezeigt. Selbst am sonnigen Sonntag, der eigentlich zum Verweilen in der Natur einlud, kamen noch viele Besucher in die Halle und erfreuten sich an den tollen Shows. von Alfred Söhlmann

kleines Foto: Bei der Übergabe des Pokals an den Clubsieger BSW Würzburg
von links - Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer, Alfred Söhlmann, Dieter Kupitz (beide BSW-Fotogruppe Würzburg)

Galerie der Siegerbilder und Ergebnislisten →
DVF Bayern News →

 


 

The Best Of Lafo 2010 ...

Fotoausstellung des Fotoclub Schrobenhausen

Der Fotoclub Schrobenhausen stellt in der Zeit vom 27.09.2010 – 22.10.2010 seine erfolgreichen Bilder der diesjährigen DVF Landesfotoschau Bayern in den Schalterräumen der Stadtsparkasse Schrobenhausen aus. Es sind sämtliche Annahmen, Urkunden und Medaillen des seit 5 Jahren erfolgreichsten Fotoclubs auf bayerischer Landesebene zu sehen. Die Ausstellung ist während der normalen Schalterzeiten der Stadtsparkasse Schrobenhausen geöffnet.

Stadtsparkasse Schrobenhausen, Lenbachplatz 1, 86529 Schrobenhausen, Tel. 08252 95-0

Schalterzeiten:
Montag: 08.15 - 12.15 Uhr, 13.45 - 18.00 Uhr
Dienstag: 08.15 - 12.15 Uhr, 13.45 - 16.00 Uhr
Mittwoch: 08.15 - 12.15 Uhr, 13.45 - 16.00 Uhr
Donnerstag: 08.15 - 12.15 Uhr, 13.45 - 18.00 Uhr
Freitag: 08.15 - 12.15 Uhr, 13.45 - 16.00 Uhr

Für die Kontaktaufnahme und für Fragen steht der Clubvorsitzende Herbert Haas zur Verfügung:
Tel. 0172-8455454 oder Mail unter haas@freenet.de

 


 

Im zweiten Anlauf - die gemeinsame Ausstellung der Ingolstädter Fotoclubs

Fotoausstellung im Klenzepark Ingolstadt

Dass Fleiss auch belohnt wird trifft meistens zu. Wie man auf dem Foto sieht, hatte Petrus ein Einsehen und sorgte beim zweiten Termin am 22. August 2010 für das entsprechende Wetter für die Ausstellung im Klenzepark Ingolstadt. Zur Freude der beteiligten Fotoclubs und der ca. 400 Besucher. So konnten die Mitglieder des Schanzer Photoclub e. V. Ingolstadt, der Fotofreunde Ingolstadt und der VHS Foto Arbeitsgemeinschaft Ingolstadt den Abend auch noch mit einem Grillfest ausklingen lassen. Die Mühe hat sich gelohnt. Foto: Manfred Waldhier

 


 

Oliver Jäckel - Sieger beim Clubwettbewerb der
Fotografischen Gesellschaft Regensburg

Sieger der Fotojahresmeisterschaft bei der Fotografischen Gesellschaft RegensburgAm letzten Abend vor der Sommerpause fand in der Fotografischen Gesellschaft Regensburg die Ehrung des Fotojahres-meisters für 2009/2010 statt. Bei den vier Themenwettbewerben "Essen und Trinken" , "Porträt/ SW", "Regenwetter" und "Kultur" konnten die Mitglieder je nach Platzierung einen bis zehn Punkte sammeln.

Während es bei den ersten drei Themen ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den Club-Mitgliedern gab, war das Ergebnis nach der Jurierung des Wettbewerbs "Kultur" durch den Partnerverein Teublitz eindeutig. Aufgrund großartiger Ideen, perfekter technischer Durchführung und dem unabdingbaren fotografischen Gespür landete OLIVER JÄCKEL mit weitem Vorsprung zum dritten Mal in Folge auf dem 1. Platz und erhielt dafür den begehrten Pokal. Den zweiten Platz belegte LUDWIG LUTZ, der nach den ersten drei Wettbewerbsthemen noch in Führung lag. WERNER POKUTTA wurde bei Dritter.

Insgesamt kamen bei den Wettbewerben 10 Mitglieder in die engere Auswahl, deren Bilder dem strengen Blick der Jury stand halten mussten. Die Wettbewerbe zeigen, auf welchem hohen Niveau in der Fotografischen Gesellschaft fotografiert wird. Nicht nur Können und Fleiß, sondern vor allem auch Ideenreichtum und Freude an der Fotografie zeichnen die guten Bilder aus. Nach einer kleinen Feierstunde klang der Abend gemütlich aus. In der Sommerpause während der vortragsfreien Zeit bis zur ersten Septemberwoche treffen sich die Fotografen freitags zu einem Stammtisch im Landshuter Hof Regensburg. Interessierte sind recht herzlich willkommen.

Aktuelle Infos finden sie auf der Homepage der Fotografischen Gesellschaft Regensburg →.

von Christian Söllner - Bild: Werner Pokutta, Oliver Jäckel, Ludwig Lutz (v.l.)

 


 

Hitze, Fußball-WM, der Volksentscheid „Rauchverbot“ und die Ausstellung mit Preisverleihung der „37. Süddeutschen Fotomeisterschaft 2010“ in Gochsheim

Süddeutsche Fotomeisterschaft 2010 in Gochsheim
Jochen Preuß mit Urkunde und Siegerbild / WM-Equipment / Die drei Siegerbilder

Transpiriert haben sie alle aber das Deo hielt: die Besucher, die Preisträger, die Mitglieder des SKF Fotokreises, der LV-Vorsitzende und der 1. Bürgermeister, der es sich sogar nicht nehmen ließ und mit Krawatte kam. Es waren dezente 30 Grad in der Aula der Volksschule Gochsheim. Dann gleich die nächste Frage: kann man bei euch Fußball schauen? Argentinien – Deutschland? Aber sicher doch! Die Public-Viewing-Anlage war aufgebaut und einige Gäste hatten ihre Fähnchen und Sitzkissen im „Deutschlanddesign“ gleich mitgebracht. Ausreichend kalte Getränke und Kaffee und Kuchen gab es auch. Am Samstag, den 03. Juli 2010 wurde die Ausstellung offiziell um 14.00 Uhr eröffnet und viele bekannte Gesichter aus der DVF-Fotoszene waren zugegen. Etliche Preisträger waren anwesend und aufgrund der klimatischen Bedingungen waren Ansprachen und Preisverleihung zum Glück nach einer halben Stunde vorbei. Zeit für Gespräche, Infostandbesuche, private Kontakte und Kaffeeklatsch.

Bildgalerie: Freies Thema → / Sport und Spiel → / Alltagsnotizen →
Ergebnislisten: Die Top 25 → in allen drei Sparten und die Top-Platzierungen → der Autoren- und Clubwertung

Die Preisträger
hinten v.l.n.r.: Rüdiger Horeis, SKF Fotokreis, 1. Bürgermeister von Gochsheim Wolfgang Widmaier, Georg Eisemann, SKF Fotokreis für 30 Jahre DVF-Mitgliedschaft, Preisträger Christoph Wehner, Fotofreunde Künzell, Walter Dvorak, SKF Fotokreis für 30 Jahre DVF-Mitgliedschaft, Preisträger Jochen Preuß, Camera66 –Bad Cannstatt und 1. LV Baden-Württemberg, vorne v.l.n.r.: Preisträgerin Solveig Puttrich, Camera66 – Bad Cannstatt, Preisträger Rudolf Bartl, Fotogruppe Bickenbach. Die Fotogruppe Bickenbach ist gleichzeitig auch Süddeutscher Fotomeister 2010 in der Clubwertung. Der Süddeutsche Fotomeister 2010 in der Einzelwertung, Martin Koslowsky, Fotogruppe der NF Thurnau. Beste Jugendliche in der Sparte „Sport und Spiel“, Julia Syha, Foto-Cub Arzberg, Preisträger Volker Müllerklein, Fotoclub Würzburg und 2. Platz in der Einzelwertung. Klaus Wöhner, 1. LV Bayern vom Fotoclub Coburg

Der Sonntag stand dann im Zeichen des Volksentscheides in Bayern. Hier spielte uns das Glück in die Hand, denn bei der Terminfestlegung für die Ausstellung war der Wahltermin noch nicht bekannt. Die zwei Wahllokale in der Schule verhalfen uns zu rund 800 Besuchern - Ortsansässige und Fotofreunde - die Ihre Stimmabgabe gleich mit dem Ausstellungsbesuch verbanden. So gab es viele Gespräche und Kontakte und wenn alles gut läuft, haben wir sogar zwei neue Mitglieder in unseren Reihen. Am Montag wurde noch ein Ausstellungstag angehängt, denn es hatten sich 7 Schulklassen + Lehrer der Hauptschule zum Besuch angesagt. So wurde den Schülern etwas über die Fotografie im Allgemeinen erzählt und dann das Gespräch an den ausgestellten Werken gesucht. Siehe da, wir konnten das rege Interesse bei den Jugendlichen wecken und die Lehrer dürfen nun auch noch „Nachbearbeitung“ in Sachen Fotografie betreiben. Ein Bild hatte es besonders der Kunstlehrerin angetan: das Bild „Fische“ von Heinz Epting vom Fotoclub Eislingen! „Das werden wir mal nachmalen – so der Kommentar!“ Übrigens: der SKF Fotokreis hat sich beim diesjährigen Ferienspaßprogramm der Gemeinde eingebracht. Wir werden zusammen mit den Kindern die Lochkamera einsetzen und gleich auf Fotopapier die Motive belichten und in der Dunkelkammer entwickeln. Der Spaß ist vorprogrammiert!

von Rüdiger Horeis, Leiter des SKF Fotokreises / alle Bilder: Vladimir Budin - SKF Fotokreis

 


 

Fotoclub Schrobenhausen

Auch auf Bezirksebene war der Fotoclub Schrobenhausen nicht zu schlagen. Anlässlich der Bezirksfotoschau München/Oberbayern gewannen die Fotografen aus dem Spargelland zum zweiten Mal in Folge die Clubwertung. Acht Fotoclubs hatten insgesamt 369 Werke eingereicht. Davon wurden 129 ausgestellt. Die Fotoschau im Rathaus von Markt Schwaben gefiel durch eine gefällige Präsentation der ausgestellten Werke. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt.

"Keine ganz so große Überraschung ist, dass der Fotoclub Schrobenhausen wieder einmal gewonnen hat" meinte Bezirksvorsitzender Sebastian Thor bei der Übergabe der Siegermedaille. Bernhard Winter, Bürgermeister der Gemeinde Markt Schwaben: "Ich freue mich, dass so viele Fotografen ein Stück unserer Heimat ablichten und so für unsere Nachkommen festhalten" Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Camera Clubs Markt Schwaben, Günther Keil, überreichte er den Sonderpreis zum Thema "Moderne Zeiten". Dieser Preis ging, wie sollte es auch anders sein, ebenfalls nach Schrobenhausen. Jürgen Spindler heißt der strahlende Gewinner eines Gutscheins für einen hochwertigen Fotodruck eines Motives seiner Wahl.

von Herbert Haas, Vorsitzender Fotoclub Schrobenhausen

Preisverleihung beim Camera Club Markt Schwaben

Bezirksvorsitzender Sebastian Thor bei der Verleihung der Urkunden an Josef Schwarz, Helmut O. Fischer, Bernd Reinthaler und Herbert Haas. Oben rechts: Jürgen Spindler erhält den Sonderpreis zum Thema "Moderne Zeiten" von BM Bernhard Winter und Günther Keil, Vorsitzender des Camera Clubs Markt Schwaben.

 


 

Erfolgreiche Eltern und ihr Nachwuchs

Urkunden von Karoline und Siegfried HilbrichBeim Blick auf die Ergebnislisten zur Landesfotoschau Bayern 2010 fällt die lange Liste der Annahmen für die Fotofreunde Wiggensbach auf. Kein Wunder, sie sind ja auch der mitgliederstärkste Club beim DVF Bayern - könnte man sagen. Doch die Wiggensbacher sind aber auch sehr aktiv und der Fleiß wird halt entsprechend belohnt. Gäbe es eine Familienwertung, wären die Wiggensbacher dort wahrscheinlich ganz vorne: So sind gingen ins Haus Suchy gleich zwei Medaillen. Eine für den Vater Elmar und eine für den Sohn Daniel Suchy. Die Tochter Carolin Gehrmann hatte diesmal mit einer Medaille die Nase vor ihrem Vater Norbert Gehrmann mit seiner Urkunde. Und vielleicht hängen bei Hilbrichs die Urkunden von Tochter Karolin und Vater Siegfried Hilbrich nebeneinander. In Wiggensbach zieht man sich die Konkurrenz im eigenen Haus ...

 


 

<<< erstes Halbjahr 2011 / zweites Halbjahr 2010 / erstes Halbjahr 2010 →

 

Deutscher Verband für Fotografie e.V. - DVF Bayern
1. Vorsitzender Alexander Gohlke, Hermann-Hesse-Weg 36, 84405 Dorfen
Tel. 01522 9221010, Email: alexander.gohlke@dvf-bayern.de
Redaktion und Webdesign:
Wolfgang Elster, Schillerstraße 49, 89407 Dillingen
Tel. 09071/2719, Email: admin@dvf-bayern.de