Clubszene Archiv 201420132012 — 2/2011 — 1/20112/20101/2010


Auf der Erfolgsspur - Die Fotogruppe der Naturfreunde Thurnau

SiegerehrungDie Teilnahme beim Fotowettbewerb anlässlich der Weidener Fototage hat sich für Die Fotogruppe aus Thurnau voll ausgezahlt. Mit drei Platzierungen unter den fünf besten Fotografen war klar, dass die Thurnauer ganz vorne liegen. Peter Goßler (Platz 1), Claus von Acken (Platz 2) und Silke Stahlmann (Platz 5) waren die erfolgreichen Akteure des Clubs aus Oberfranken. Und die Preise im Gesamtwert von ca. 4.000 Euro konnten sich sehen lassen. Es dürfte kaum einen so hoch dotierten, lokalen Amateurfotowettbewerb geben, wie den vom Brenner Fotoversand Weiden →. Zugelassen waren nur Vereine aus den Bezirken Oberpfalz/Niederbayern, Oberfranken und Mittelfranken mit jeweils vier Bildern. Der Jury gehörten an: Dr. Lutz Rittmann, Stadtrat der Stadt Weiden, Andreas Denk, Redakteur "Oberpfalz TV", Stefan Zaruba, Redakteur "Der Neue Tag", Daniel Kroha, Online-Redakteur "Radio Ramasuri" und Gerhard Hagler, Manager Max-Reger Halle. Alle Fotos der Gewinner finden Sie in unserer Galerie →. Weitere Infos zu allen Platzierungen und gewonnenen Preisen können Sie hier → als PDF downloaden. Und es gibt noch einen Video → von OberpfalzTV zu den Fototagen in Weiden. DVF-Bayern News → vom 07.12.2011.

Bild: DVF Landesverbandsvorsitzender Klaus Wöhner überreicht die Urkunde für den erfolgreichsten Club an Silke Stahlmann, zweiter von links: Erstplatzierter Peter Goßler, daneben Claus von Acke (2. Platz)


 

Jahresausstellung der Fotofreunde Glonn vom 28.10. bis 06.11.2011

Jahresausstellung in GlonnSebastian Kugler: Wer sich ein wenig überraschen lassen wollte, konnte dies in der Galerie Klosterschule in Glonn (Lkr. Ebersberg) tun. Dort fand wieder einmal eine Ausstellung der Fotofreunde Glonn– im Jahre 2011 nun schon die Dritte – statt. Typisch für diese Herbstdarbietung sind nicht nur die ganz besonderen Räume, sondern auch das Format der Exponate.

In der Jahresausstellung werden keine Einzelbilder, sondern nur Serien und Sequenzen ausgestellt. Es gibt kein Ausstellungsthema. Jeder stellt sich sein Thema selbst. Alle Bilder hängen Hochformat in Rahmen von 50 x 60, so dass die grundverschiedenen Serien zu einer bemerkenswerten Geschlossenheit finden. Diese geschlossene Art der Präsentation und die kreative Umsetzung der Ideen der Glonner Fotografen führen wohl dazu, dass sich die Jahresausstellung immer größerer Beliebtheit erfreut.

Jahresausstellung in GlonnNach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Sebastian Kugler eröffnete der Glonner Bürgermeister, Martin Esterl, wie immer mit humorvollen Ausführungen die 27. Jahresausstellung. Sehr viele Gäste, unter ihnen auch viele befreundete Fotoclubs, schoben sich durch die Räume. Diesmal war es fast schon eng. Anregende Gespräche und fachliche Diskussionen bei Brezen und Getränken rundeten den gelungenen Eröffnungsabend ab. An den folgenden Wochenenden riss der Besucherstrom nicht ab, ja übertraf sogar die bisherigen Erwartungen. Die Begeisterung der Besucher, die weit über die Ebersberger Landkreisgrenze anreisten, spiegelte sich in den zahlreichen Einträgen im Gästebuch der Glonner Fotofreunde wider.

 


 

Amberger Fotografen auf Motivsuche bei den Kranichen

GruppenfotoGeorg Birner: Nationalpark Vorpommerische Bodden- landschaft. 15. bis 22. Oktober 2011. 2002 Kilometer, 7 Tage allerbestes Fotowetter, ca. 5800 Bilder, wenig Schlaf und prächtige Laune. In der Region „Naturpark Boddenlandschaft“ an der Ostsee ging der volle Dampf ab. Wohin das Auge auch schaute, Fotografinnen und Fotografen. Fast so viele wie Kraniche!! An den Beobachtungsplätzen (Ablenkfütterung) waren wir ab 7 Uhr um noch die besten Plätze zu bekommen. Teilweise in Zweierreihen standen die Lichtbildner hinter ihren Kameras. Es war sehr schwierig gute Bilder zu machen. Die scheuen Kraniche standen zwischen 100 und 300 Meter entfernt von uns auf dem Feldern. Immer aufmerksam und startklar pickten sie die ausgestreuten Maiskörner auf. Im Naturpark waren etwa 25.000 Kraniche zur Rast und zum Weiterflug in den Süden angekommen. Wir hatten sehr viel Glück mit unserem Aufenthalt. Am Ende unserer Reise am 22. Oktober zogen fast alle Kraniche ab. Natürlich haben wir auch Fahrten an den Nord- und Weststrand der Ostsee unternommen. Bei Windstärke 7 bis 8 war es recht windig und frisch an der Ostsee. Die vielen Motive haben uns aber innerlich erwärmt.

Gruppenbild von links: Georg Birner, Hans König, Jana Müller, Werner Johann


Bild von Werner Johann
Bild: Werner Johann

Bild von Hans König
Bild: Hans König

Bild von Georg Birner
Bild: Georg Birner

 

 


 

 

Mona und Julia Bauer bei der Bundesfotoschau in Olfen

Julia Bauer

Sehr erfolgreich waren die beiden Mädels vom Fotokreis Schwanfeld. Mona belegte den dritten Platz bei der Jugend und Julia (links, mit DVF Präsident Willy Borgfeldt) durfte sich über den zweiten Platz freuen. Julia erhielt für ihr Foto "Breakdancer" eine der begehrten Medaillen und einen noch verschollenen Sonderpreis, der ihr hoffentlich bald übergeben wird.
update 03. Nov.- Happy End: der Sonderpreis ist inzwischen auf dem Konto von Julia angekommen.

Mona Bauer

 

 


 

Fotowochen im DVF-Bezirk Alb-Donau

AusstellungsraumIm süddeutschen Raum ist Laupheim hinlänglich bekannt. Dort finden alle zwei Jahre im Schloss Großlaupheim die Internationalen Laupheimer Fototage statt. Vom 15 Oktober bis 8. Januar 2012 veranstaltet nun der Laupheimer Fotokreis die Fotowochen des DVF-Bezirks Alb-Donau. Neben der Bezirksfotoschau wird in dem Zeitraum auch noch ein abwechslungs- reiches Programm geboten. Mehr Infos finden sie dazu im Flyer → (PDF ca. 1,8 MB).

 

Besprechung nach der JuryIm Mittelpunkt der Fotowochen steht die Ausstellung der Bezirksfotoschau Alb-Donau. Bild: Abschlussbesprechung zur Jury der Bezirksfotoschau Alb Donau. Die Jurymitglieder Detlev Motz (fotoGEN), Michael Hüttinger (stellvertretender Chefredakteur Chip Foto Video) und Wolfgang Elster (Redaktion Internet DVF Bayern) erläutern und begründen ihre Wertungen zu den Club-Kollektionen. Leider waren nur wenige Mitglieder der beteiligten Fotoclubs anwesend.

 

 

BildstreckeEin Teil der Bildstrecke "Erneuerbare Energien" vom Fotoclub ULM. Jeder Club konnte 12 Bilder zu einem selbst gewählten Thema einreichen. Dabei war die Wahl der Bildformate und Art der Präsentation freigestellt. Bewertet wurden die Einhaltung des Themas, die fotografische Umsetzung und die Präsentation. Die Themen: Stillleben, Von ällem ebbes, Liège-Guilemins, Wasser, Natur abstrakt, Landschaften, Bewegung, Erneuerbare Energien. Zur Ausstellung erschien ein 72seitiger Katalog im Format DIN A4. DVF Bayern News →

 

 


 

BSW Fotogruppe Würzburg erneut beim „Tag des offenen Denkmals“

DurchblickAlfred Söhlmann: Die Gemeinde Sulzfeld am Main lud die Würzburger BSW Fotogruppe erneut ein, im historischen Rathaus, das beim „Tag des offenen Denkmals“ den Zugang zu den sehenswerten Räumlichkeiten ermöglicht, eine Fotoausstellung zu präsentieren. In Abwandlung des vorgegebenen Themas „Denkmal“ wurde daraus „Denk mal“ und die 35 Bilder ließen die zahlreichen Besucher staunen, rätseln, überlegen, schmunzeln, zustimmend nicken oder auch ratlos davor stehen.

Tag des offenen DenkmalsZur Vernissage waren die Neubürger der Gemeinde und auch die Gewinner des Häuserschmuck-Wettbewerbs eingeladen, so dass der Bürgermeister Gerhard Schenkel ein volles Haus begrüßen konnte. Er bedankte sich bei der Würzburger Fotogruppe, die bereits zum fünften Mal in der schmucken Weinbaugemeinde zu Gast sein durfte. Gruppenleiter Dieter Kupitz gab den Dank zurück und erläuterte mit launigen Worten die eigene Themenauslegung. Man dürfe von Fotografen nicht erwarten, dass sie einfach nur Denkmäler abfotografieren, also Kunstwerke anderer. Nein, man versuche immer, eine eigene Sicht der Dinge abzuliefern.

 


 

Bildgestaltungsseminar in Sonneberg

FlyerVom 11.11. – 13.11.2011 veranstaltet der fotoclub70 Sonneberg → in Zusammenarbeit mit Wilfried Novicki (DVF ESFIAP) ein Seminar zum Thema "Bildgestaltung". Wilfried Novicki wird als Referent seine Erfahrungen zu diesem Thema in Theorie und Praxis darlegen. Aber auch die Ausarbeitung und spätere Präsentation der fotografierten Bilder ist ein Bestandteil dieses Seminars. Die Seminarplätze sind auf 35 Teilnehmer begrenzt. Ab 1. September werden Anmeldungen angenommen. Am 15. Oktober 2011 ist Meldeschluss. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro, für Clubmitglieder des fotoclub70 Sonneberg nur 20 Euro. Anmeldungen nimmt entgegen:

fotoclub70 Sonneberg e.V.
Andreas Schneider
Coburger Allee 6
96515 Sonneberg
Telefon: 03675 – 801870
E-Mail: fotoclub-sonneberg@gmx.de

Flyer → (PDF ca. 1 MB)
Einladung → (PDF ca. 100 kb)

 

 


 

Outdoor-Ausstellung im Schwbacher Stadtpark

Im Schwacher StadtparkEllen Birkmann: Im Rahmen des 20jährigen Bestehens vom Fotoclub Schwabach machen die Mitglieder jeden Monat eine Aktion. Am Wochenende 21./22. Juni fand unsere Outdoor–Ausstellung statt. Die Vorbereitungen begannen schon deutlich früher: Wer macht mit? Wie präsentieren wir unsere Bilder? Welche Kosten entstehen für jeden Teilnehmer? Wo stellen wir aus? Durch Beratungen und Abstimmungen wurde entschieden, Fotos mit freier Gestaltung auf eine wetterfeste "Plane" in der Größe 104 x 70 zu drucken. Norbert Korn, unser "Rahmenspezialist", hatte die geniale Idee diese Bilder in selbst gebauten Holzgestellen zu präsentieren. Schließlich wurden 22 Bilder zum Entwickeln gebracht, die Rahmen geschreinert, bemalt und die Bilder eingespannt. Fertig. All diese Mühen waren noch nicht genug, denn das Gesamtpaket sollte stimmen. Wir brauchten Getränke, Musik und viele Genehmigungen! Das perfekte Wetter lockte viele Schaulustige, Familien, Spaziergänger, Bekannte und Freunde an. Die Resonanz war durchwegs positiv. Abgerundet wurde die Ausstellung durch die musikalische Begleitung von Anette Grüttner mit ihrer Querflöte und der Band „BenJoe“ mit ihrer unplugged Musik. Auf den Punkt gebracht: Sonnenschein, schöne Bilder, passende Musik und ein Glas Sekt im Schwabacher Stadtpark. Die Ausstellung wird am Kirchweihwochenende 13./14.08.2011 im Rother Stadtpark wiederholt. www.fotoclub-schwabach.de →

im Schwacher Stadtpark

 


 

Martin Hofer - Jahresfotomeister 2011 der FGR

Bild: Martin HoferAm Freitag, den 08. Juli .2011 stand bei der Fotografischen Gesellschaft Regensburg ein doppelt spannendes Programm auf der Tagesordnung. An diesem Abend wurde das Ergebnis des vierten und letzten Themenwettbewerbs der Saison präsentiert. Danach wurden alle 4 Wettbewerbe ausgewertet und der Gesamtsieger der vier Wettbewerbe zum Jahresfotomeister gekürt.

Beim Wettbewerb mit dem Thema "Emotionen" fand sich Martin Hofer mit 2 Bildern auf dem ersten und zweiten Platz wieder. Besonders das erstplatzierte Bild von einem Liebespaar am Alpinen Steig bei Regensburg sorgte für allgemeine Begeisterung, da es das Thema "Emotionen" auf eine sehr poetische Weise darstellt und dabei zeigt, dass man nicht weit reisen muss um tolle Fotos zu machen.

Jahresfotomeister 2011Zusammen mit den Erfolgen aus den anderen drei Wettbewerben setzte sich Martin Hofer von der vereinsinternen Konkurrenz weit ab: er gewann mit fast 151 Punkten vor dem zweitplatzierten Thomas Klement (57 Punkte) und dem drittplatzierten Jürgen Krall (55 Punkte). Die Vereinsvorsitzenden Stephan Fürnrohr und Ludwig Lutz überreichten den 3 Gewinnern Ihre Geldpreise und dem Jahresfotomeister eine für diesen traditionsreichen Wettbewerb neu geschaffene Trophäe.

 

Bild (von links): Jürgen Krall, 3. Platz, Martin Hofer, 1. Platz und Thomas Klement, 2. Platz

Die Links zu den Siegerbildern der vier Themenwettbewerbe:

Emotionen →
Sport und Bewegung →
Serien →
Licht →

 


 

 

Deutscher Verband für Fotografie e.V. - DVF Bayern
1. Vorsitzender Alexander Gohlke, Hermann-Hesse-Weg 36, 84405 Dorfen
Tel. 01522 9221010, Email: alexander.gohlke@dvf-bayern.de
Redaktion und Webdesign:
Wolfgang Elster, Schillerstraße 49, 89407 Dillingen
Tel. 09071/2719, Email: admin@dvf-bayern.de